Beiträge

Altenberg: Wallburg & Schloss Lauenstein


Wallburg & Schloss Lauenstein
Schloss 5
01778 Altenberg OT Lauenstein

Historisches
Gegen Ende des 12. Jahrhunderts wurde eine markgräflichen Burg errichtet und 1289 als castrum erstmals urkundlich erwähnt. Hierbei handelte es sich um die frühe Wallburg, einen Vorgängerbau des Schlosses. 1429 belagerten die Hussiten die Burg. Sie erlebte mehrfache Besitzerwechsel und befand sich unter anderem in den Händen der Familie von Bünau. Nach einer Brandzerstörung der Burg im Jahr 1594 folgte der Schlossbau. Seit 1823 bis 1945 gehörte Schloss Lauenstein dem Grafen Hohenthal-Dölkau.

1945
1945 erfolgte die Enteignung der Grafen. 1957 wurde das Schloss restauriert.

Heutige Nutzung
Im Schloss befindet sich ein Museum. Die Reste der Wallburg befinden sich im Schlossbereich.

Osterzgebirgsmuseum Schloss Lauenstein
Öffnungzeiten: Di-So 10-16.30 Uhr
Eintritt: 4 EUR / 3 EUR
Link

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 165 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5119700