Beiträge

Bahretal: Schloss Ottendorf


Schloss Ottendorf
Ottendorf Nr. 45
01819 Bahretal OT Ottendorf

Historisches
Ein Vorwerk in Ottendorf bestand offenbar bereits um 1400 und wurde zu jener Zeit an Barbara von Sullwitz verliehen. Eine erneute Belehnung erfolgte 1412 an die Familie Karas. 1489, laut anderer Quelle bereits 1445, tauchte die Familie von Bärenstein auf, die, um Schulden zu tilgen, das Schloss Ottendorf 1583 an den Herrn von Sebottendorf veräußerte. Drei Jahre später übernahm Hans von Lindenau den Besitz, 1598 folgte Rudolf von Bünau. Nach dessen Tod im Jahre 1661 wurden als Besitzer nun die Herren von Metzsch und von Kromsdorf als Besitzer genannt. Die Familie von Carlowitz konnte erstmals 1681 mit Schloss Ottendorf in Verbindung gebracht werden. Die ehemals von Wassergraben umgebene Anlage stammt aus dem 16. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert wurde ein vierter Flügel angebaut.

1945
Bis 1945 war die Familie von Carlowitz Eigentümer, nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde sie enteignet. Nach der Enteignung wurde der ehemalige Gutskomplex in Neubauernstellen aufgeteilt.

Heutige Nutzung
In einem Wirtschaftsgebäude befinden sich Wohnungen, die anderen Gebäude sowie auch das sich in Privathand befindende Schloss sind stark sanierungsbedürftig.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4582303