Beiträge

Drebach: Rittergut Drebach


Rittergut Drebach
09435 Drebach

Historisches
Bevor 1414 ein Schlossverkauf erwähnt wurde, existierte bereits ein einfaches Vorwerk in Drebach. Zwischen 1500 und 1645 befand sich das Rittergut im Besitz der Familie Seidel. Nach einigen Eigentümerwechseln kam das Gut 1771 an Amalie von Schönberg. 1785 wurde es als zwiefaches Rittergut bezeichnet. Der niedere Haupthof an der Kirche umfasste Herrenhaus und Wirtschaftsgebäude, der Oberhof vorrangig Stallungen. Dieser war um 1800 unbewohnbar. Johanna Amalia von Elterlein besaß das Gut von 1804 bis 1834. Ein Brand zerstörte 1823 das Rittergut, welches bis zum folgenden Jahr wieder aufgebaut wurde. Zehn Jahre später erwarb der Freiherr von Hausen das Rittergut.

1945
Mit der Bodenreform wurde das Rittergut aufgeteilt und die große Scheune zwei Jahre später abgerissen. 1980 wurde ein Wohnhaus auf dem heute noch vorhandenen Rittergut erbaut.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4382457