Beiträge

Göda: Rittergut Dahren


Rittergut Dahren
02633 Göda OT Dahren

Historisches
1377 wurde Dahren als Allodium erstmals erwähnt. Seit 1493 gehörte das Rittergut dem Kurfürsten August, dieser belehnte 1559 Peter von Haugwitz damit. Bis 1750 blieb es in Familienbesitz und wurde dann an Elias Rüde verkauft, der es bis 1817 behielt. Weitere Besitzer waren ab 1817 Caroline Auguste Henriette geb. von Polenz, ein Jahr später deren Tochter Erdmuthe Auguste, ab 1856 Alban Edler von Querfurt und ab 1861 Moritz Eduard von Zenker. Die Nachfahren von Moritz Eduard von Zenker behielten das Gut bis zur Enteignung 1945. Das Rittergut Dahren betrieb anerkannte Pferdezucht.

1945
Der Besitz wurde 1945 aufgeteilt, das Herrenhaus wurde abgetragen, auf dem Gelände entstanden Neubauernhöfe.

Heutige Nutzung
Es ist nur noch eine steinerne Zaunssäule vorhanden.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4945074