Beiträge

Großpösna: Rittergut Großpösna


Rittergut Großpösna
Im Rittergut 1
04463 Großpösna

Historisches
Bereits 1190 bestand ein Herrensitz, der sich noch vor 1290 im Besitz des Bernhard von Mocheleyums befand und 1290 von der Familie von Pflugk erworben wurde. Die Familie von Pflugk wurde noch 1549 als Besitzer aufgeführt. Zwei Jahre später wurde ein Lehngut erwähnt. 1574 fand Wolf Seidel und 1589 Caspar von Zehmen Erwähnung als Besitzer. Von 1594 bis 1609 war Johann Christoph Braun Eigentümer. Unter ihm wurde das Lehngut 1606 zum Rittergut erhoben. In den nächsten Jahrhunderten wechselten die Besitzer mehrfach. Für jeweils einen längeren Zeitraum sind von 1660 bis 1739 die Familie von Mühlbach, nachfolgend bis nach 1765 die Familie von Peine und zum Ende des 18. Jahrhunderts hin die Familie von Bülow aufgeführt. Vor allem in der Mitte des 19. Jahrhunderts befand sich das Rittergut meist nur wenige Jahre in den Händen der jeweiligen Besitzer.

1945
1945 wurde die Familie Refardt, seit 1910 im Besitz des Rittergutes Großpösna, enteignet. Danach wurden im Herrenhaus Wohnungen eingerichtet. Später erfolgte eine Nutzung als Gemeinde- und Vereinshaus.

Heutige Nutzung
Im Jahre 2008 wurde die umfassende Sanierung abgeschlossen. Das Herrenhaus wird nun durch die Gemeindeverwaltung und das Standesamt genutzt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4645093