Beiträge

Haselbachtal: Rittergut Reichenau


Rittergut Reichenau
01920 Haselbachtal OT Reichenau

Das Rittergut lässt sich auf eine an der Pulsnitz liegende deutsche Wasserburg zurück führen und gehörte bis 1432 dem Burggrafen von Kamenz. Die Schönbergks, die das Reichenauer Rittergut bis in den Dreißigjährigen Krieg hinein bewirtschafteten, erbauten das Herrenhaus und das noch erhaltene Wirtschaftsgebäude. Nach dem Krieg geriet das Rittergut in Konkurs und wurde 1643 von Johann Georg von Rechenberg gekauft. 1919 wurde es von der Stadt Kamenz aufgekauft.

1945
1945/1946 besetzte und bewirtschaftete die russische Besatzungsmacht das Rittergut. 1947/1948 wurde es von der Stadt Kamenz betrieben. Bis 1983 war es Volkseigenes Gut und wurde 1984 in die LPG Tierproduktion Oberlichtenau eingegliedert. 1976 erfolgte der Abriss des desolaten Herrenhauses. Mittels Planierraupen wurde es in den Garten hinter dem Schloss geschoben, wo es heute noch "liegt".

Heutige Nutzung
Das Dach des Wirtschaftsgutes ist in den vergangenen Jahren eingestürzt. Das Gebäude befindet sich in völlig desolatem Zustand. (Stand: Januar 2009)

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4479452