Beiträge

Hohendubrau: Schloss Gebelzig


Schloss Gebelzig
Am Schloss 7
02906 Hohendubrau OT Gebelzig

Historisches
Es war bereits 1371 ein Herrensitz in Gebelzig verzeichnet, der seit 1658 als Rittergut bekannt war. 1687 kam das Rittergut an die Familie von Hundt und Alten-Grottkau, die durch Carl Gotthelf mit der Freimaurerei in Verbindung stand. 1767 wurde Gebelzig von der Familie von Hundt und Alten-Grottkau verkauft. Das Schloss wurde 1838 unter seinem Besitzer Gottfried Wende als Schulgebäude erbaut. Wende verkaufte 1845 an den Freiherrn von Düringshofen, der 1863 Umbauten vornehmen ließ. Seit 1910 bis 1945 befand sich das Schloss im Besitz des Barons von Teichmann und Logischen. In Folge eines Blitzes brannte das Schloss 1910 ab und wurde in den folgenden zwei Jahren wieder aufgebaut sowie mit Rundtürmen versehen.

1945
Nach der Enteignung fanden zunächst Umsiedler Unterkunft im Schloss, das 1946 wieder als Schule genutzt wurde. Dazu fanden 1985/1986 sowie von 2006 bis 2008 Umbauten und Sanierungsarbeiten statt.

Heutige Nutzung
Hort und Kindergarten sind heute ebenfalls im Schloss untergebracht. Die Wirtschaftsgebäude werden als Wohnhaus, Bauhof und Veranstaltungszentrum genutzt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
6342770