Beiträge

Hochkirch: Herrenhaus Wuischke


Herrenhaus Wuischke
Nr. 18
02627 Hochkirch OT Wuischke

Historisches
Das Rittergut bestand bereits um 1505. Nach 1777 gehörte das Gut den Herren von Salza und Lichtenau. Ihm folgte Johann Gottlieb Zenker. Mitte 1864 war das Rittergut Wuischke in städtischen Besitz gekommen. Ende 1881 wurde das Rittergut an den Bautzner Stadtrat verkauft. Das Herrenhaus wurde in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtet.

1945
Von 1945 bis Ende 1947 haben im Herrenhaus Aus- und Umsiedler gewohnt. Bereits 1946 zogen die ersten Kinder ein und das Herrenhaus diente als Kinderheim. In den 1950er Jahren wurde das Kurheim vom Rat des Kreises, Bereich Jugendhilfe, übernommen. Später wurde das Gebäude aufgestockt.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus wird immer noch als Kinder- und Wohnheim genutzt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 169 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4858403