Beiträge

Klipphausen: Schloss Rothschönberg


Schloss Rothschönberg
Schloß 1
01683 Klipphausen OT Rothschönberg

Historisches
Von 1254 bis zu ihrer Enteignung 1945 waren die Ritter von Schönberg dauerhaft auf Rothschönberg ansässig. Dabei fand ein Hof Schönberg erstmalig 1392 Erwähnung. Die ältesten noch erhaltenen baulichen Teile des heutigen Schlosses stammen aus dem 15. Jahrhundert. Dabei handelt es sich um den Südost-Bau mit Bastion, der im 16. Jahrhundert nochmals umgebaut wurde. Die Kapelle im spätgotischen Stil wurde gegen Ende des 15. und Beginn des 16. Jahrhunderts errichtet. 1631 erfolgte die Anlage des Schlossparks. Der Südflügel entstand zwischen 1651 und 1659, der Westflügel 1738 und der Nordflügel 1744. Der 1789 erbaute Pavillon wurde 1980 abgebrochen und 1998 neu errichtet. In den Kelleranlagen des Schlosses befanden sich vormals die Schlossbrauerei, die Schlossküche sowie ein Gefängnisraum.

1945
Nach 1945 konnte das Schloss vor dem Abriss bewahrt werden, indem es als Flüchtlingsunterkunft genutzt wurde. Später wurden mehrere Wohnungen eingerichtet. Zwischen 1954 und 1993 dienten das Herrenzimmer und das Speisezimmer als Konsum. Das Rittergut wurde nach 1945 durch Abbrüche und Brände stark verändert.

Heutige Nutzung
Im Herrenzimmer befindet sich heute eine kleine Ausstellung, weiterhin wird das Schlossensemble teilweise durch einen Heimatverein genutzt.

Ausstellung des Heimatvereins
Öffnungszeiten: Apr.-Sep. So 14-17 Uhr
Eintritt: k. A.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 431 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4488947