Beiträge

Klipphausen: Rittergut Munzig


Rittergut Munzig
Obermunzig 5
01665 Klipphausen OT Munzig

Historisches
Erstmals wurde 1340 ein Jenchin von Muncik und Munzig damit als Herrensitz erwähnt. Der Ort selber nahm seine Anfänge im heutigen Obermunzig, wo 1457 ein Vorwerk Erwähnung fand. Die Grundherrschaft übten im 16. Jahrhundert die Herren von Miltitz aus. Aus dem Vorwerk hatte sich im Laufe der Zeit ein Rittergut entwickelt, welches als solches 1696 aufgeführt ist. Bis zu Beginn des 18. Jahrhunderts befand sich das Rittergut Munzig im Besitz der Familie Ende. Danach gehörte es der Familie Kölbel, die 1743 ein Herrenhaus im Barockstil errichten ließen. Damit wurde der renaissancezeitliche Vorgängerbau aus dem Jahre 1571 ersetzt. Umbauten am Herrenhaus wurden 1784 sowie 1822 vorgenommen. Der Familie Kölbel folgten bis ins frühe 19. Jahrhundert die Familie von Schleinitz sowie bis um 1860 die Familie von Könneritz. Danach übernahmen verschiedene bürgerliche Besitzer das Rittergut.

1945
Nach der 1945 erfolgten Enteignung diente das Herrenhaus als Kinderheim.

Nachwendezeit & Heutige Nutzung
Nach der Wende zog ein sozialtherapeutisches Rehazentrum und Wohnheim für Suchtkranke im Herrenhaus ein. Das Herrenhaus und die Nebengebäude des Rittergutes wurden bis 2001 umfangreich saniert.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4654638