Beiträge

Klipphausen: Rittergut Tanneberg


Rittergut Tanneberg
Pfarrweg/Am Rittergut 1
01683 Klipphausen OT Tanneberg

Historisches
Alttanneberg war bereits im Jahr 1227 als Herrensitz unter Hermann von Tanneberg benannt. Im frühen 15. Jahrhundert kam Tanneberg an das Kloster Altzella und verblieb dort bis zu seiner Aufösung 1540, als es an die Familie Alnpeck kam. Sieben Jahre später wurde Nikol von Staupitz als Herr über Tanneberg genannt. Eine andere Quelle jedoch benennt 1438 erstmals einen Ritterhof, der 1431 von der Familie von Heynitz erworben wurde und bereits 1501 an die Familie von Staupitz kam, unter der 1551 die Nennung als Rittergut erfolgte. 1575 kam es erneut an die Familie Alnpek und 1660 kaufte Moritz Heinrich von Miltitz das Rittergut. Um 1675 fiel es an die Familie von Schönberg, in deren Besitz es bis 1945 blieb. Unter dieser wurde das Herrenhaus 1744 errichtet. Dem ging ein Vorgängerbau voraus, der aus dem 16. Jahrhundert stammte und im rechten Seitenflügel in den Neubau mit einbezogen wurde. 1852 erfolgte die Anlage eines Parks im englischen Stil. 1879 wurde das Herrenhaus umgebaut.

1945
Nach der Enteignung der Familie von Schönberg 1945 diente das Herrenhaus für Wohnzwecke, als Kindergarten und Jugendclub.

Heutige Nutzung
Nach mehrjährigem Leerstand wird das Rittergut heute teilweise durch einen psychosozialen Trägerverein genutzt, der Ende 2012 auszieht. Der Zustand der einzelnen Gebäude reicht von ruinös bis saniert.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4654667