Beiträge

Kitzscher: Schloss Thierbach


Schloss Thierbach
Landstraße
04567 Kitzscher OT Thierbach

Historisches
1277 wurde Heinrich von Thierbach als Besitzer des Herrensitzes Thierbach erwähnt. Ab 1471 befand sich der Herrensitz im Besitz der Familie von Kitzscher, unter welcher 1548 die Aufwertung zum Rittergut erfolgte. Ab 1650 befand sich das Rittergut für fast ein Jahrhundert im Besitz der Familie von Claußbruch und wurde 1730 an die Familie von Zehmen verkauft. Es wechselte ab 1773 noch mehrfach die Besitzer und kam 1888 an die Familie von Auenmüller, unter welcher im gleichen Jahr das Schloss in unmittelbarer Nähe des Rittergutes im neogotischen Stil errichtet wurde. 1941 wurde Schloss Thierbach an die ASW Espenhain verkauft und diente als Wohnunterkunft für Werksdirektoren.

1945
1945 erfolgte die Enteignung des Rittergutes. Das Schloss hingegen verblieb im Besitz der Aktiengesellschaft Sächsische Werke Espenhain und diente Umsiedlern als Unterkunft.

Heutige Nutzung
Mittlerweile steht Schloss Thierbach seit vielen Jahren leer und ist vollkommen ruinös.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5128694