Beiträge

Kodersdorf: Altes Schloss & Neues Schloss Oberrengersdorf


Altes Schloss & Neues Schloss Oberrengersdorf
Bergstraße 11/12 (Altes Schloss)
Bergstraße 19 (Neues Schloss)
02923 Kodersdorf OT Rengersdorf

Historisches
Das Rittergut Oberrengersdorf geht auf ein 1517 begründetes Vorwerk, das so genannte Schwarze Vorwerk, zurück. Es wurde später zum Rittergut erhoben und erlebte zahlreiche Besitzerwechsel. Doch bereits vor dem 16. Jahrhundert gab es einen Herrensitz in Oberrengersdorf. Als ältester Besitzer ist der 1408 verstorbene Heinz von Gersdorff bekannt. Das Gut verblieb in Familienbesitz bis mindestens 1539, als es in Nieder- und Oberrengersdorf geteilt wurde. In den nächsten zweieinhalb Jahrhunderten wechselten die Besitzer des Ritterguts mehrfach, zu denen u. a. die Familie von Salza, die Herren von Schwanitz, von Arnim und von Gablenz zählten, bis es 1771 wieder in die Hände eines von Gersdorff fiel. Ihm folgten z. B. die Herren von Wiedebach, Roscher und Graf Luckner.

Das Alte Schloss wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Unter Adolf Sanio, Rittergutsbesitzer seit 1886, wurden Umbauten am Alten Schloss vorgenommen und ein Seitenflügel angefügt. 1900 kaufte Julius von Roncador Oberrengersdorf, der das Rittergut zu einem landwirtschaftlichen Großbetrieb ausbaute und 1900/1901 das Neue Schloss erbauen ließ. 1924 kam das Rittergut an den Grafen von Ingenheim, der sich gezwungen sah das Rittergut 1931 aufzuteilen. Im Neuen Schloss zog 1936/1937 ein Müttergenesungsheim ein.

1945
1945 wurde die Familie von Ingenheim enteignet. Im Alten Schloss wurde daraufhin eine Kinderkrippe eingerichtet. Weiterhin wurde das Schloss für Wohnzwecke, als Poststelle und Konsum genutzt. Die ehemals vorhandenen Türme wurden 1968 abgerissen. Ins Neue Schloss zogen 1946 eine Grundschule sowie ein Kindergarten.

Nachwendezeit
2004 wurde das Alte Schloss verkauft. Die Privatbesitzer wollen das Schloss soweit wie möglich nach Originalvorbild sanieren und Mietwohnungen darin einrichten.

Das Neue Schloss steht seit 1992 leer, 1999 wurden Sicherungsarbeiten vorgenommen. Das Schloss befindet sich aufgrund von Alters- und Vandalismusschäden in dringend sanierungsbedürftigem Zustand. Verkäufe an privat und entsprechende Sanierungsvorhaben scheiterten mehrfach. Im Januar 2006 besichtigte der Schauspieler Nicolas Cage das Neue Schloss, entschied sich dann jedoch für Schloss Neidstein in Bayern. Der Verkauf erfolgte schließlich an die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Görlitz. Seit 2009 hat das Neue Schloss abermals einen neuen Besitzer.

Heutige Nutzung
Die Wirtschaftsgebäude dienen heute überwiegend Wohnzwecken. Für das Alte Schloss sind Wohnungen vorgesehen, das Neue Schloss wurde inzwischen entkernt.
(Stand April 2012)

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
6102526