Beiträge

Klipphausen: Rittergut Oberpolenz


Rittergut Oberpolenz
Hauptstraße 23
01665 Klipphausen OT Polenz

Historisches
Oberpolenz entstand, als Magnus von Bärenstein 1588 Polenz unter seinen beiden Söhnen in Oberpolenz und Niederpolenz aufteilte. Eine andere Quelle besagt, dass erst ab 1696 beide Rittergüter nachweisbar gewesen seien. 1789 verkaufte Heinrich Siegmund von Bärenstein das Rittergut Oberpolenz an Ferdinand Bernhard von Watzdorf, der um 1800 den Neubau des Herrenhauses veranlasste. 1810 befand sich das Rittergut im Besitz des Gottlieb Fichtner. Bis 1858 wechselten die Besitzer mehrfahr. Unter ihnen befanden sich die Familien Klotz, Görner sowie Wolf. Als letzter Besitzer ist die Familie Barth vermerkt, die 1858 das Rittergut erwarb.

1945
Die Familie Barth wurde 1945 enteignet. Nach der Enteignung diente das Herrenhaus der Gemeindeverwaltung. Es verfügte über eine Verkaufsstelle und diente ebenso Wohnzwecken.

Nachwendezeit
2006 erfolgte der Verkauf an einen Privateigentümer.

Heutige Nutzung
Die Wohnraumnutzung dauert fort.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4853333