Königsbrück: Rittergut Krakau

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 


Rittergut Krakau
01936 Königsbrück OT Krakau

Historisches
1248 existierte ein Herrensitz, der 1445 als Vorwerk und seit 1551 als Rittergut bezeichnet wurde. Die Ortschaft wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts erstmals erwähnt. Als Besitzer sind bekannt: die Herren von Kitzscher im 16. Jahrhundert, Hans von Herrnhausen (1614), Kurfürstin Magdalena Sibylla (1648), Freiherr von Rechenberg (1661), Wilhelm von Pistoris (1663) sowie ab 1702 die Familie Schäffer. 1746 brannte das Herrenhaus nieder und wurde wahrscheinlich wieder aufgebaut. Am 1. April 1938 wurde der Ort geräumt, um die Erweiterung des Truppenübungsplatzes Königsbrück zu vollführen. Weder Ort noch Rittergut existieren heute.

Nach 1945
Kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der Ort kurzzeitig neu Umsiedlern bewohnt. Die sowjetischen Truppen veranlassten allerdings schnell eine erneute Räumung, um den Truppenübungsplatz weiter zu nutzen. Krakau wurde in diesem Zusammenhang zerstört.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 226 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4285726