Beiträge

Königstein: Mönchsvorwerk (Vorwerk Halbestadt)


Vorwerk Halbestadt / Mönchsvorwerk
01824 Königstein OT Halbestadt

Historisches
In Halbestadt, rechtselbisch auf der Lilienstein-Seite gelegen, entstand im 15. Jahrhundert ein Vorwerk. Dieses gehörte zum Königsteiner Cölestinerkloster auf der Festung, weshalb es auch Mönchsvorwerk genannt wurde. Das Vorwerk wurde 1550 von der Stadt aufgekauft und mit der Teilung in elf Parzellen, welche an Königsteiner Bauern vergeben wurden, aufgelöst.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4582272