Beiträge

Krostitz: Rittergut Zschölkau


Rittergut Zschölkau
Am Lober 7
04509 Krostitz OT Zschölkau

Historisches
Das 1608 urkundlich erwähnte Mannlehngut bestand seit etwa 1580. Seit 1604 befand es sich im Besitz der Herren von Maschwitz und wurde 1618 in ein Allodialgut umgewandelt. Dr. Leopoldt Hackelmann erwarb das Gut 1630 und verkaufte es 1638 an Dr. Georg Ernst Moßbach. Im gleichen Jahr wurde das Allodialgut zum Rittergut aufgewertet. Es verblieb über mehrere Generationen in Familienbesitz, bis 1800 Carl Wilhelm von Carlowitz das Rittergut Zschölkau erbte. Er verkaufte es bereits drei Jahre später an die Familie Leplay, die es 1873 an die Familie Baumgarten vererbte.  Diese war noch 1929 als Besitzer vermerkt, ihr folgte bis zur Enteignung 1945 Karl Anders.

1945
Karl Anders wurde 1945 enteignet. Das Herrenhaus diente nach Kriegsende als Wohngebäude.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus steht leer. Das Wirtschaftsgebäude wird durch ein Bauunternehmen genutzt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4568899