Beiträge

Kreischa: Stiftsgut mit Schloss Lungkwitz


Stiftsgut mit Schloss Lungkwitz
Dippoldiswalder Straße
01731 Kreischa OT Lungkwitz

Historisches
Da unter dem Stiftsgut Reste einer frühdeutschen Wasserburg gefunden wurden, muss das frühere Rittergut älter als die erste urkundliche Erwähnung von 1445 sein. Von 1411 bis 1634 sind die Herren von Zschieren als Besitzer benannt. Das Turmgebäude trägt die Jahreszahl 1550, das Schloss die Zahlen 1621 und 1691, was auf die Jahre der jeweiligen Erbauung sowie das Jahr des Umbaus schließen lässt. Das Gut wurde 1724 an den Hof- und Justizrat Dr. Johann Christian Bennemann verkauft und 1760 von dessen Witwe in die Bennemann-Stiftung umgewandelt.

1945
Nach 1945 verfielen die einst gepflegten Lungkwitzer Anlagen. 1948 wurde das Stiftsgut dann an die Gemeinde Lungkwitz übertragen.

Heutige Nutzung
Inzwischen befindet sich das Areal im Besitz eines großen Bauträgers, der die Sanierung der Gebäude und die Umnutzung zu hochwertigen Eigentumswohnungen in mehreren Bauphasen vornimmt. Das Turmgebäude ist mittlerweile fertiggestellt (Besuch: 10/2011), das Schloss ebenso (Besuch: 11/2014), am Stiftsgebäude laufen die Arbeiten.



HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 148 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4283974