Beiträge

Limbach: Rittergut Limbach


Rittergut Limbach
Buchwalder Straße 1
08491 Limbach

Historisches
Gerhard von Querfurt kam 1394 durch Heirat mit einer Tochter aus der Familie von Lobdaburg an den Herrensitz Limbach. Bereits im folgenden Jahr erwarb Markgraf Wilhelm von Meißen Elsterberg und damit auch Limbach. Zwischen 1402 und 1420 besaß Luppold von Wolframmsdorf das Gut Limbach als Pfand und übertrug es dann an Busse Vitzthum und Rudolf Schenk den Jüngeren. Seit 1429 befand sich Limbach im Besitz der Familie von Bünau, von der 1587 Rudolf von Bünau zuletzt genannt wurde. 1632 wechselte das Rittergut Limbach von Hildebrand Eichelbergk von Trützschler an die Familie von Bose. Ab 1720 befand sich das Rittergut im Besitz der Freiherren von Hühnefeld, das 1827 der eigenen Familienstiftung überschrieben wurde. Als letzte Besitzer fanden 1901 Gustav Voigt sowie 1945 dessen Erben Erwähnung.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus ist saniert und wird bewohnt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4744455