Lohsa: Vorwerk Mortka

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 


Vorwerk Mortka
Koblenzer Straße 24
02999 Lohsa OT Mortka

Historisches
Das Vorwerk wurde 1825 schriftlich erwähnt und gehörte zu Lohsa. Seit 1870 befand es sich im Besitz der Familie von Löbenstein und kam 1930 an die Braunkohlen- und Brikettfabriken in Welzow. Bereits ab 1936 wurde in zweijähriger Arbeit das Vorwerk abgerissen und an seiner Stelle ein kleines Häftlingslager für Bergbau-Häftlinge errichtet.

1945
Die Kohlefabriken wurden 1945 im Rahmen der Bodenreform enteignet.

Heutige Nutzung
Erhalten sind noch das Küchengebäude und ein Flachbau.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4372701