Beiträge

Löbau: Rittergut Oppeln


Rittergut Oppeln
Kalkreuthsches Gut
Oppeln Nr. 1
02708 Löbau OT Oppeln

Historisches
In Oppeln existierte bereits 1261 ein Herrensitz, der 1345 als Vorwerk und seit 1599 als Rittergut Erwähnung fand. Es kam 1736 an den Herrn Kölbing. Das Herrenhaus wurde um 1780 unter Gottfried von Gersdorff errichtet, der das Rittergut seit 1765 besaß. 1795 erwarb die Gräfin von Carnitz das Rittergut, 1858 kam das Rittergut Oppeln Großherzogstum Sachsen-Weimar-Eisenach. Die Familie von Lüdinghausen erwarb Oppeln 1912 und verkaufte es 1931.

1945
Der letzte Besitzer Walter Gottsche wurde 1945 enteignet.

Heutige Nutzung
Seither wird das Herrenhaus als Wohnhaus genutzt. Es ist teilweise vermietet, jedoch dringend sanierungsbedürftig.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4269352