Markkleeberg: Altes Schloss & Neues Herrenhaus Gaschwitz

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 


Altes Schloss Gaschwitz
Hauptstraße 313
Neues Herrenhaus Gaschwitz
Cröbernsche Straße 12a
04416 Markkleeberg OT Gaschwitz

Historisches
1350 wurde ein Herrensitz erwähnt, der sich noch bis mindestens 1390 im Besitz der Herren von Gaschwitz befand. 1445 als Rittersitz und 1486 als Vorwerk erwähnt, befand sich Gaschwitz im 15. Jahrhundert im Besitz der Familie von Pflugk. 1506 gelangte das Vorwerk an die Familie von Erdmannsdorf und wurde unter dieser 1551 in ein Rittergut umgewandelt. Dieses ging 1616 aus dem Familiensitz an die Familie Brand von Lindau über. 1694 erwarb es Volkmar Friedrich von Zehmen, der es 1702 an Georg Friedrich von Hopfgarten verkaufte. Unter diesem wurde drei Jahre später das Alte Schloss errichtet.

Weitere Besitzer waren ab 1716 die Familie Magen, ab 1759 für zwei Jahre Rahel Bose, danach die Familie von Leyser, ab 1819 Frau Aster und ab 1834 die Familie Friderici. Unter dem Domprobst Dr. Friderici, seit 1901 Besitzer, wurde 1905 das Neue Herrenhaus erbaut. 1910 kam das Rittergut an Etienne Plantier. 1925 wurde das Rittergut an die Sächsischen Werke verkauft und drohte zu verfallen.

1945
Die Sächsischen Werke wurden 1945 enteignet und das Rittergut in ein Volksgut umgewandelt. Zwei Jahre darauf wurde im Neuen Herrenhaus eine Schule eingerichtet.

Nachwendezeit
Im Jahre 2000 kaufte die Stadt Markkleeberg das gesamte Gelände.

Heutige Nutzung
Das Alte Schloss steht derzeit leer, Sanierungsarbeiten haben begonnen. Das Neue Herrenhaus wird teilweise durch die Volkssolidarität sowie eine Bildungsstätte genutzt und steht anderenteils leer. (Stand: 2010)



HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 109 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4477999