Beiträge

Marienberg: Burg Zöblitz


Burg Zöblitz
(Nidberg, Alter Latterstein, Löwenkopffelsen)
09517 Marienberg OT Zöblitz

Historisches
Die mittelalterliche Höhenburg wurde um 1150 erwähnt. Erhalten sind das überbaute Turmfundament sowie Abschnittsgräben. Die Burg befand sich ca. 1000 m westnordwestlich von Zöblitz auf einem nach Westen gerichteten Bergsporn über der Schwarzen Pockau. Als Erbauer der Burg Nidberg wurde Werner von Neidberg aus der Reichsministerialenfamilie von Erdmannsdorff genannt. Diese Familie war noch bis zur Wende vom 13. zum 14. Jahrhundert nachweisbar. Die Burg Nidberg war zunächst Ministerialensitz und gleichzeitig Anlage des Straßenschutzes durch ihre strategische Lage am böhmischen Steig. Die nahe Burg Lauterstein entwickelte sich zum Herrschaftsmittelpunkt. Daher dürfte die Burg Nidberg im Laufe der Zeit schließlich aufgegeben worden sein.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5113078