Beiträge

Neuensalz: Rittergut Zobes mit Schlössel


Rittergut Zobes & Schlössel
Mechelgrüner Straße 5 / Am Dorfring 12
08541 Neuensalz OT Zobes

Historisches
Zobes unterstand um 1580 den Herren von Tettau. Die Erwähnung als Rittergut, das einst aus dem Rittergut Thossfell hervorging, erfolgte 1606. Es befand sich zunächst im Besitz der Herren von Bünau und kam danach bis zu dessen Tod 1664 an Wolf Joachim von Schönfeld. Als nächste Besitzer sind Carl von Metzsch sowie die Familie von Beust vermerkt; der Eigentumsübergang erfolgte hierbei 1719. 1844 erwarb Wilhelm Otto Seiler das Rittergut, welches 1885 von der Familie von Zehmen übernommen wurde. 1929 wurde das Rittergut an Georg Kurze verkauft, während das Schlössel weiterhin im Besitz der Frau von Zehmen und nachfolgend ihrer Tochter Elisabeth von Voigts-Rhetz blieb.

1945
Selma Kurze, seit 1940 als Witwe im Besitz des Rittergutes, wurde 1945 enteignet.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus des Rittergutes ist saniert und wird bewohnt.



HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 124 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4271148