Beiträge

Ostrau: Rittergut Obersteina


Rittergut Obersteina
Am Kalkofen 6
04749 Ostrau OT Obersteina

Historisches
Das Rittergut Obersteina wurde 1350 erstmals als "Rittergut zu dem Steine" erwähnt. Zwischen 1606 und 1665 befand es sich im Besitz der Familie von Carlowitz. 1751 erfolgte der Bau des Herrenhauses für Johann Ernst Steinhäuser. 1890 veranlasste die Besitzerin Lehmann Aus- und Umbauten am Herrenhaus. Sie und ihre Tochter besaßen das Rittergut bis mindestens 1925 und verkauften es dann an Richard Carl, der es wiederum 1941 an die NSDAP veräußerte. Diese nutzte das Gut bis 1945 als Landdienstlager der Hitlerjugend.

1945
Nach Kriegsende wurde eine Schule im Herrenhaus eingerichtet, der Wirtschaftshof wurde durch die LPG genutzt.

Nachwendezeit
Die Schule zog 1993 aus. Seit Auszug der Schule stand das Herrenhaus leer. Die Wirtschaftsgebäude sind mittlerweile verfallen.

Heutige Nutzung
Das Rittergut Obersteina wurde 2016 an privat verkauft.
(Stand: Mai 2016)

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4491191