Beiträge

Oelsnitz: Schloss Taltitz


Schloss Taltitz
Oelsnitzer Straße
08606 Oelsnitz OT Taltitz

Historisches
Seit dem 12. Jahrhundert waren die Ritter von Tussel mit Taltitz belehnt. Aus dem 1418 erwähnten Rittersitz ging ein 1541 erwähntes Vorwerk hervor. Die Herren von Neidberg übergaben das Vorwerk im 16. Jahrhundert den Herren von Thoss. 1606 waren zwei Rittergüter verzeichnet, die später wieder vereinigt wurden und 1858 als ein Rittergut urkundlich verzeichnet sind. 1651 erwarben es die Brüder von Reitzenstein, die es 1667 mitsam seinem Schloss an Wolfgang Ferber verkauften. Im 18. und 19. Jahrhundert wechselte das Rittergut Taltitz mehrfach den Besitzer. Darunter befanden sich die Familien Groen, Dr. Hickmann, Zenker, von Haack, von Reibold und von Feilitzsch. 1855 kam das Gut an die Familie Jahn. Diese verkaufte es 1931 an Johannes Nahr, der 1945 enteignet wurde.

1945
1945 erfolgte die Enteignung. Das Schloss wurde 1949/1950 abgerissen. Erhalten ist noch ein Eckturm, der original 1683 erbaut wurde. Dieser wurde wegen Baufälligkeit 2003 abgetragen und neu errichtet.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4581125