Beiträge

Oberwiesenthal: Rotes Vorwerk


Rotes Vorwerk
Neudorfer Straße
09484 Oberwiesenthal

Historisches
Das Einzelgut wurde 1791 als Vorwerk bezeichnet und erhielt seinen Namen aufgrund seines farblichen Anstrichs. Bereits 1802 befand sich im Vorwerk, das im Laufe der Zeit zu einem beliebten Ausflugsziel avancierte, eine Gastwirtschaft. Kurz nach 1900 erwarb Hugo Uhlig das Rote Vorwerk. Er ließ Umbauten vornehmen und fügte einen Turm hinzu. Das ursprüngliche Vorhaben, 1911 im Vorwerk ein Hotel zu eröffnen, scheiterte aufgrund nicht erteilter Gewerbegenehmigung. 1926 übernahm der Bezirksverband Chemnitz das Vorwerk und richtete ein Kindererholungsheim ein.

1945
Die Nutzung als Kinderheim wurde nach 1945 fortgesetzt.

Nachwendezeit
Nach 1990 stand das Rote Vorwerk lange leer und wurde dann aufgrund seiner Baufälligkeit abgerissen.

Heutige Nutzung
Der ehemalige Standort wird heute als Wanderparkplatz genutzt.


HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4741493