Beiträge

Pirna: Gut Mannewitz


Gut Mannewitz
Krietzschwitzer Straße 30
01796 Pirna

Historisches
Um 1280 wurde das Vorwerk Mannewitz vermutlich unter Friedrich Tuta errichtet und erstmals urkundlich erwähnt. Seit 1335 war Markgraf Friedrich II. Lehnsherr über das Gut. 1346 wurde es erstmalig als Vorwerk bezeichnet. Das Gut erlebte unzählige Besitzerwechsel. Während der Hussitenkriege  zwischen 1419 und 1436 wurde die Siedlung zerstört, das Vorwerk blieb vermutlich erhalten, auch wenn eine schriftliche Erwähnung erst wieder um 1550 erfolgte. Um 1600 wurde das Vorwerk teilweise abgerissen und neu aufgebaut. Einige Jahre später verfiel es, bis es 1639 durch die Schweden zerstört wurde. 1732 wurde ein Teil des inzwischen neu aufgebauten Vorwerkes für den Straßenbau abgerissen und nach 1768 wiederholt aufgebaut. Die nächste Zerstörung erfolgte 1813 während der Napoleonischen Kriege. 1819/1821 wurde das Vorwerk neu aufgebaut und ging nach Zwangsversteigerung an Pirna. 1859 kam das Gut Mannewitz in den Besitz der heutigen Eigentümerfamilie.

Heutige Nutzung
Gut Mannewitz befindet sich in Privatbesitz und wird durch die Eigentümer bewohnt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5117110