Beiträge

Plauen: Rittergut Röttis


Rittergut Röttis
Röttis Nr. 9
08547 Plauen OT Röttis

Historisches
1328 (andere Quelle: 1412) bestand ein Vorwerk, welches 1583 als Rittergut nachweisbar ist. Einst befand sich das Gut Röttis im Besitz der Familie von Jössnitz. 1417 kam Röttis an die Herren von Dobeneck und in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts an den Deutschen Orden. In der Mitte des 16. Jahrhunderts ist die Familie von Watzdorf benannt, die das Rittergut Röttis 1842 an die Familie Opitz verkaufte. Ihr folgten Dr. Wehner und hernach Dr. Lorenz. 1901 ist Otto Schuster als Eigentümer verzeichnet. Ihm folgte 1910 Arthur Herfurth, der Ende 1945 verstarb.

1945
Das Rittergut fiel aufgrund der geringen Größe nicht unter die Bodenreform. Mangels Erben wurden die landwirtschaftlichen Flächen verteilt. Bis 1963 diente das Herrenhaus Wohnzwecken. Wegen Baufälligkeit wurde es sechs Jahr später abgerissen.

Heutige Nutzung
Erhalten sind noch Wirtschaftsgebäude, die teilweise als Wohnraum genutzt werden.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 130 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4275993