Beiträge

Rackwitz: Rittergut Güntheritz


Rittergut Güntheritz
Straße der Jugend 8
04519 Rackwitz

Historisches
Der 1445 erwähnte Rittersitz befand sich zu jener Zeit im Besitz des Hermann Cruer zu Güntericz. Ihm folgten 1488 Benisch von Creutzen sowie 1499 die Herren von Plaussigk, unter denen der Rittersitz 1551 zum Rittergut erhoben wurde. 1612 erwarb Balthasar von Schkölen das Rittergut, um es bereits im nächsten Jahr an Barbara Götze zu verkaufen. Ab 1630 befand es sich im Besitz der Familie Moßbach, die 1748 das Herrenhaus errichten ließ. Die Moßbach-Töchter Philipine von Wichmannshausen und Eleonore Mylius besaßen ab 1750 die Rittergüter Güntheritz und Zschölkau gemeinsam. Carl Wilhelm von Carlowitz erbte Güntheritz 1800 und verkaufte es drei Jahre später an die Familie Leplay. Weitere Besitzer waren ab 1850 die Familie Gelpke, ab 1868 Carl Emil Föhring und ab 1898 Martin Rudolph Oberländer.

1945
1945 erfolgte die Enteignung.

Heutige Nutzung
Herrenhaus und Gutshof werden von einer Grundschule genutzt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 126 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4290990