Beiträge

Rochlitz: Burg Rochlitz


Burg Rochlitz
Sörnziger Weg 1
09306 Rochlitz

Historisches
976 erfolgte die Ersterwähnung der Burg Rochlitz, die 1046 als Reichsburg bezeichnet wurde. Kaiser Heinrich VI. machte sie 1074 dem Stift Naumburg zum Geschenk. 1143 ging sie in Wettiner Besitz über und wurde von 1436 bis 1445 als wettinisches Staatsarchiv genutzt. 1470/1471 erfolgte eine Umgestaltung des Fürstenhauses. Weitere Umgestaltungen wurden in zwanzigjähriger Arbeit ab 1482 durchgeführt, als im gleichen Jahr die Burg ihrer neuen Bestimmung als Witwen- und Töchtersitz der Wettiner zugeführt wurde. Ab 1537 und 1588/1589 fanden erneute Bautätigkeiten statt. Nachdem 1645 durch Brand das Unterschloss durch die Schweden zerstört worden war, erfolgte 1717 der Abriss dieser Ruine. 1852 wurde in der Burg eine Haftanstalt eingerichtet.

Nachwendezeit
Die Haftanstalt wurde in der unmittelbaren Nachwendezeit 1990/1991 geschlossen. Danach begannen umfassende, langjährige Sanierungsarbeiten.

Heutige Nutzung
Heute dient die Burg teilweise als Museum, komplett genutzt wird sie jedoch nicht.

Schlossmuseum
Öffnungszeiten: Mrz.-Okt. Di-So 10–18 Uhr
Eintritt: 5,00 EUR / 2,50 EUR (ab 27. April 2013)
Link

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4747211