Beiträge

Rosenthal-Bielatal: Rittergut Bielatal


Rittergut Bielatal
Bergstraße 1-2
01824 Rosenthal-Bielatal

Historisches
Bielatal wurde erstmals 1410 als Hermansdorff genannt. Im Laufe der Zeit wandelte sich der Ortsname zu Hermsdorf und wurde schließlich 1933 mit der Zusammenlegung mit Reichstein in Bielatal umgenannt.
Mitte des 16. Jahrhunderts übte das Rittergut Cotta die Grundherrschaft über Hermsdorf aus. Ein Vorwerk Hermsdorf wurde erstmals 1619 genannt. Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Vorwerk 1639 durch schwedische Truppen zerstört. Als selbständiges Rittergut wurde Hermsdorf erstmals 1696 nachgewiesen. Namhafte Besitzerfamilien waren z. B. die Grafen von Zinzendorff, die Cospoths und die Seckendorffs.

Nach 1945
Der letzte Besitzer wurde 1945 im Rahmen der Bodenreform enteignet. In der Folgezeit nutzte die LPG das Gelände, während im Herrenhaus ein Altersheim  betrieben wurde.

Heutige Nutzung
Das Rittergut, auch Rittergut Hermsdorf in früheren Zeiten genannt, wird heute als Reiterhof und Ferienwohnung genutzt. Gelegentlich finden kleinere Veranstaltungen statt. Gegenüber dem Rittergut befindet sich die Rittergutsquelle, die zur Trinkwasserversorgung für das Vorwerk und das spätere Rittergut diente.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4493625