Beiträge

Reichenbach/O.L.: Vorwerk Obersohland


Vorwerk Obersohland
Zum Vorwerk/Dorfstraße 267
02894 Reichenbach/O.L. OT Sohland am Rotstein

Historisches
Für das Jahr 1875 sind in Obersohland 3 Rittergüter und ein Vorwerk benannt. Das Vorwerk gehörte einst zum Rittergut Obersohland II. Es befand sich seit Ende 1789 im Besitz von Wolf Christian Ludwig von Gersdorff, kam 1793 an Jakob von Salza und Lichtenau und 1799 an Günther Reichsgraf von Bünau. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gab es mehrere Besitzerwechsel. 1856 erwarb die Familie von Seydewitz das Rittergut, ihr folgte 1863 Karl Gotthard Edgar Martini, unter dem vermutlich 1900 das Herrenhaus erbaut wurde. Der Freistaat Sachsen kaufte das Vorwerk 1905. 1937 wurde es durch die Wehrmacht übernommen.

1945
Das Vorwerk wurde 1945 an Neubauern aufgeteilt.

Heutige Nutzung
Es ist sanierungsbedürftig und wird teilweise noch bewohnt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4655278