Beiträge

Schöneck: Schloss Schilbach


Schloss Schilbach
Am Heim 3 & 6
08261 Schöneck OT Schilbach

Historisches
Das Rittergut Schilbach wurde 1370 begründet. 1912 erwarb Carl Siems das Rittergut. Das alte Schloss wurde ab 1912 in zweijähriger Arbeit abgerissen. Siems ließ das Inventar versteigern und das neue Schloss als repräsentatives Wohnhaus errichten. Zudem wurde der Park angelegt.

1945
Die Witwe Siems wurde 1945 enteignet und floh. Im Rahmen der Bodenreform wurde das Rittergut aufgeteilt, dadurch kam es auch zu unterschiedlichen Besitzverhältnissen bei den Gebäuden. Von 1948 bis 1955 erfuhr das Herrenhaus eine Nutzung als Kreisparteischule. Im folgenden Jahr wurde es zum Altersheim umfunktioniert.

Nachwendezeit
Die Schließung des Altersheimes erfolgte 1991. Bereits im Jahr zuvor kam das Schloss in den Besitz des Vogtlandkreises. 1996/1997 kaufte der Obervogtländische Verein für Innere Mission Marienstift e. V. die Gutsgebäude und veranlasste die Sanierung der Herberge. Kauf und Sanierung des Herrenhauses folgten 1998.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus wird heute durch ein Kultur- und Jugendbildungszentrum genutzt. Der Park wurde 2001 wiederhergestellt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4393721