Beiträge

Sayda: Schloss Sayda


Schloss Sayda
09619 Sayda

Historisches
Die Geschichte des Schlosses Sayda ist sehr wechselhaft und von mehreren Vorgängerbauten geprägt. Zunächst entstand vermutlich gegen Ende des 12. Jahrhunderts eine Burg, die eine Fläche von etwa 50 x 40 Metern umfasste und auf einem Sporn angelegt worden war. Die Burg wurde 1236 als Herrensitz von Heinricus de Siden und 1289 als castrum nachweislich erwähnt. 1350 wurden die Brüder Boresch und Slavko von Riesenburg mit Sayda belehnt, allerdings verkauften sie bereits zwei Jahre später an die Herren von Schönberg, die die Burg Sayda noch bis zum Dreißigjährigen Krieg als Wohnsitz nutzten. Ab etwa 1539 wurde die Burg mit ihren zwei Türmen allerdings kaum noch genutzt und die 1448 errichtete Michaeliskapelle verfiel. Auf den Grundmauern wurde 1584 ein Vorwerk errichtet. 1634 wurde die Anlage durch Kriegseinwirkungen zerstört, die beiden Türme wurden jedoch erst im 19. Jahrhundert abgetragen. 1877 brannte dann auch das Vorwerk ab und wurde im folgenden Jahr durch den heutigen Schlossbau ersetzt.

Nachwendezeit
1993 erfolgte die umfassende Sanierung

Heutige Nutzung
Wohnraum

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 185 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4380257