Beiträge

Zwickau: Rittergut Niedermosel


Rittergut Niedermosel
Alter Teichweg 4
08058 Zwickau

Historisches
Bereits 1248 war ein Herrensitz in Mosel unter Fridericus de Musella bekannt, der sich einige Jahrhunderte im Besitz der Familie von der Mosel befand und mehrfach aufgeteilt wurde. 1441 wurde der Grundbesitz innerhalb der Familie in die Vorwerke Niedermosel und Obermosel geteilt. Beide Vorwerke wurden ein Jahrhundert später zu Rittergütern erhoben und als solche 1552 genannt. 1559 erfolgte erneut eine Teilung als Erbmasse, aus der nun zusätzlich das Rittergut Mittelmosel entstanden war. Bereits im Jahr zuvor war Obermosel in zwei Güter aufgeteilt wurden, wovon Obermosel I 1599 von Konrad Heinrich von der Mosel, Besitzer von Niedermosel, aufgekauft wurde. 1744 verkaufte Georg Friedrich von der Mosel das Rittergut Niedermosel an Kaspar Siegismund Marschall von Bieberstein, der es drei Jahre später an Karl Wilhelm von Bose veräußerte. Diesem folgten als Eigentümer die Familie Neander sowie ab 1766 die Familie Richter, unter der zwischen 1770 und 1780 das Herrenhaus erbaut wurde. 1807 erwarb die Familie Richter das Rittergut Mittelmosel dazu. 1838 kam Niedermosel an Gustav Franz Käferstein sowie 1847 an die Familie Ebert. Nach dem Tod von Ottilie von Milkau geb. Ebert 1936 übernahm die Erbengemeinschaft das Rittergut Niedermosel.

1945
Das Rittergut Niedermosel blieb aufgrund seiner Größe von der Bodenreform verschont und wurde verpachtet. Als Pächter sind 1946 Max Herrmann sowie drei Jahre darauf Franz Erich Grabisna bekannt. 1953 übernahm die LPG das Rittergut zunächst in Pacht und erwarb es schließlich 1967 von der Erbengemeinschaft von Milkau.

Nachwendezeit
Seit dem LPG-Konkurs im Jahre 1993 stand das Herrenhaus mit seinem Nebengelass leer. 2006/2007 erfolgte der Verkauf an privat.

Heutige Nutzung
Die Sanierung soll Stück für Stück vollzogen werden, ein Nutzungskonzept für das Herrenhaus gibt es noch nicht. Die Wirtschaftsgebäude werden überwiegend gewerblich genutzt.
(Stand Ende 2009)

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 113 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4375030