Beiträge

Dresden: Wallburg am Hohen Stein

 

Wallburg am Hohen Stein  
Hoher Stein
01187 Dresden

Der Fels Hoher Stein ist ein Relikt aus der Strandregion des ehemaligen Kreidemeeres. Das Gebiet um den Hohen Stein war bereits in vorgeschichtlicher Zeit besiedelt. Nach einer Theorie von Manfred Kobuch vermutet dieser die Burg Thorun auf dem Burgwall am Hohen Stein. Im 19. Jahrhundert wurde hier ein Steinbruch betrieben, der 1862 von F. A. Frohberg aufgekauft wurde. Unter ihm entstand zwei Jahre später ein Aussichtsturm, den er "Frohbergs Burg" nannte. Zu DDR-Zeiten und auch in der Nachwendezeit verfiel der Turm. Er musste 1996 gesperrt werden und wurde 2003 unter Einsatz von Fördermitteln umfassend saniert und wiedereröffnet.

(Foto: Februar 2017)

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 120 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4569266