Beiträge

Leipzig: Schloss Abtnaundorf


Schloss Abtnaundorf
Abtnaundorfer Straße 68
04347 Leipzig

Historisches
Im 13. Jahrhundert kamen Dorf und Gut Naundorf an das Peterskloster Merseburg, wodurch dem Namen "Abt" angefügt wurde. Das Gut wurde durch das Kloster mehrfach verpachtet und erhielt um 1540 das Vorwerk Heiterblick dazu. Nach der Reformation wechselten die Besitzer häufig, unter ihnen befanden sich die Familien Krams, Kuffer, Kregel, Thomasius und Breitkopf. 1789 kam es an die adlige Bankiersfamilie von Frege, durch die das Umfeld des Schlosses maßgeblich aufgewertet und vielfach mit Villen bebaut wurde. Die Familie von Frege besaß das Gut Abtnaundorf noch bis 1916. Schon in der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde der großzügige englische Landschaftspark angelegt, der im folgenden Jahrhundert öffentlich gehalten wurde und dadurch zum beliebten Ausflugsziele avancierte. Unter Arnold Woldemar von Frege-Weltzien wurde 1892/1893 das schon während der Napoleonischen Krriege in Mitleidenschaft gezogene Herrenhaus abgerissen und als Schloss neu errichtet.


1945
1947 wurde das Rittergut in ein Stadtgut umgewandelt und das Schloss als Krankenhaus sowie zur Lehrerausbildung genutzt.

Nachwendezeit
1998 erwarb eine Baufirma das Schloss und veranlasste die Sanierung.

Heutige Nutzung
Im Schloss Abtnaundorf sowie in den Nebengebäuden befinden sich Wohnungen. Ein Teil der ehemaligen Rittergutsflächen wird heute von einem Gewerbepark beansprucht. (Stand: Juni 2011)

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4576445